NEWS
PRODUKTE
BERATUNG
SCHULUNG
SERVICE
MAGAZIN
ARCHIV
NEWSLETTER
elearning-Tools
UNTERNEHMEN
ÜBER UNS
CASE STUDY
KONTAKT
JOBS
PRESSE
Volker Stankewitz 12.3.2003
wbi baut bildungplus-Büro Köln auf
bildungplus eröffnet Büro in Köln
wbi hat zum 1. März die Zusammenarbeit mit bildungplus, Betreiber der Lernplattform der deutschen Volkshochschulen VHS-Virtuell, intensiviert und leitet jetzt das Kölner Büro des Bremer Bildungsanbieters.
Ziel ist es, das eLearning-Netz VHS-Virtuell als führenden Lernplattform der Volkshochschulen deutschlandweit auszubauen.

Volkshochschulen gehen neue Wege
Mit VHS-Virtuell nutzen die Volkshochschulen ihre Chancen im Web. Die Grundidee ist so einfach wie effektiv: Ein Netzwerk für eLearning.
Herzstück von VHS-Virtuell ist eine gemeinsam genutzte Lern- und Kommunikationsplattform im Internet.

Um die Mitarbeiter der Volkshochschulen über die neueste Entwicklung auf dem Laufenden zu halten, entsteht eine Fach-Community mit Informationsdiensten und thematischen Foren. vhs-virtuell entwickelt sich damit zu einer bundesweiten Kooperationsplattform für die Volkshochschulen.
Das Konzept von vhs-virtuell wurde von den Volkshochschulen im Land Bremen in Kooperation mit T-Systems entwickelt und wird im Rahmen einer strategischen Kooperation zwischen der Freien Hansestadt Bremen und der Deutschen Telekom AG gefördert.

Die Lernplattform
Basis der eLearning-Lernplattform ist das webbasierte Lern-Management-System Corporate Learning. Dieses stellt online alle Werkzeuge und Ressourcen bereit, mit denen Volkshochschulen eLearning-Szenarien leicht und professionell gestalten und betreuen können. Corporate Learning, die Lernplattform von T-Systems, wurde von wbi in den letzten Jahren konzeptionell betreut und kontinuierlich weiterentwickelt.

Günstiger Einstieg mit ASP
VHS-Virtuell bietet die Nutzung des LMS den Volkshochschulen als ASP-Variante (Application Service Providung) an. Somit müssen diese nicht in technische Infrastruktur investieren. Die Lernplattform wird der Volkshochschule in den ersten neun Monaten in einer Evaluationsphase kostenneutral zur Verfügung gestellt. Kosten entstehen lediglich für jeden wirklich durchgeführten Kurs. Damit gibt es für die Testphase kein Kostenrisiko und die VHS kann sich finanziell auf die Erstellung von Online-Inhalten oder die Umwandlung von bereits vorhandenen Inhalten konzentrieren.

Aber auch nach dieser Evaluationsphase bleibt die Grundgebühr finanzierbar, die Kosten übersichtlich.

Die Mediathek
Allen teilnehmenden Volkshochschulen steht außerdem die Mediathek von VHS-Virtuell zur Verfügung.
In dieser Mediathek lassen sich die multimedialen Lernprogramme marktführender Verlage online sichten, testen und bei Bedarf in eigene eLearning-Kurse einbinden. Dieser umfangreiche Pool von Online Lernbausteinen oder auch ganzen Online-Kursangeboten aus den verschiedensten Fachbereichen kann zur Ergänzung des eigenen Lernangebotes hinzugezogen werden.

Online Lehren lernen
Vhs-Trainer sind oft alte Hasen im Bildungsbetrieb. Sie haben umfangreiche Erfahrungen, wie Lerninhalte bestmöglich vermittelt werden können.
Online-Lernen folgt aber anderen Gesetzmäßigkeiten. Der wbi-Kurs eLearning für Trainer wurde für die vhs an ihre Bedürfnisse angepasst und bietet unter dem Namen eLearning-Tutor Basic neben einer qualifizierte Weiterbildung zum Online-Trainer auch eine Einführung in die Funktionen von Corporate Learning.

Weitere Informationen
Ihnen stehen verschiedene Folder mit Informationen rund um das Leistungsspektrum von bildungplus zum Download zur Verfügung.

vhsVirtuell.pdf (79 KB)
schulungTutorBasic.pdf (86 KB)
schulungTutorAdvanced.pdf (82 KB)
schulungTutorManager.pdf (86 KB)
bildungplus.pdf (73 KB)
bildungsplattform.pdf (80 KB)
mediathek.pdf (193 KB)
 

Mehr über bildungplus erfahren Sie im Internet unter www.bildungplus.de

<< Zurück... Info  Autor: Volker Stankewitz